Weingut

Weingut

weingut01Auf 35 Hektar beläuft sich die gesamte Anbaufläche des Gutshofes, gut 12,5 Hektar davon sind Weinberge. Die Rebanlagen umarmen den Dorfeingang links und rechts der von Norden herannahenden Landstraße und bedecken einen weitläufigen, sonnigen Schuttkegel, Kunstwerk des oft zärnenden Aldeinerbaches. Der poröse, dreischichtige Boden aus Lehm, Sand und Porphyrsteinen wird gleichmäßig durchlüftet, als ob ein tiferliegender Blasebalg sein Werk verrichtet. Das symbiotische Zusammentreffen dieser frei Erd-Elemente führt zu einer einmaligen Wärmespreicherung. Der rote Boden sauft tagsüber die Wärme auf und gibt sie nachts, wenn die Kühle aufsteigt, wieder ab. Artesische Luftströme schaffen ein Mikroklima, das im Südtiroler Unterland einmalig ist.
Der Gutsbetrieb hat sein Rebensortiment dem Terroir angepasst. Kraftvoll warme und sandig-steinerne Böden bieten ideale Wachstumsbedingungen für die drei wichtigsten Sorten Cabernet (53%), Merlot (20%), Lagrein (18%) und Goldmuskateller (3%). Allerdings weichen der Vernatsch vor dem Herannahmen der drei Hauptsorten Jahr um Jahr immer mehr zurück. Um einen besonderen Wein zu keltern ist einer der wichtigsten Schritte die sorgfältige Arbeit im Weinberg draussen, die viel manuellen Arbeitsaufwand mit sich bringt. Jedoch wird man dann mit gesunden reifen Trauben bei der Ernte belohnt.


weingut03